OKE TSCHAUUU...WIE DU ENDLICH VON MENSCHEN LOSLASSEN KANNST

Wie du dich leichter von Menschen lösen kannst, die sich nie ernsthaft für dich interessiert haben. Und warum es so verdammt hart ist, Abschied von dieser Illusion zu nehmen. // Dieser eine Mensch, der ständig in deinem Kopf ist, der in deinen Träumen den größten Platz einnimmt und für den du komplett verfügbar bist! Einerseits ist es unglaublich schön, so ein Gefühl für jemanden zu haben, doch wenn es nicht erwidert wird, kann es einen auch ziemlich kaputt machen.

_MSP2153.jpg

Im sich etwas schön reden, bin ich echt unschlagbar! Vor allem wenn’s um das Positive geht im Menschen! Und dabei rutsche ich dann schnell in die Schiene – ich sehe nur das, was ich sehen möchte! Denn wenn Menschen Zeit mit mir verbringen und mir gleich zu Beginn Honig um den Mund schmieren, ist die Sache schnell geritzt! „Lange kann es nicht mehr dauern und dann wird er schon merken wie toll ich bin!“ Höre ich ständig in meinem Kopf!

Diese typischen Frauengedanken, man könne einen Mann/Menschen ändern! Wie oft hast du dich schon von diesen Gedanken leiten lassen? Ich habe das schon öfter hinter mir und lerne jedes Mal wieder Neues dazu! Und das ist total in Ordnung! Denn nicht’s ist schlimmer als das zu tun was andere einem sagen und somit nicht auf das eigene Gefühl zu hören!

ICH KANN DICH NICHT HABEN – ABER GENAU DICH WILL ICH – Zitat: Mein Ego

Menschen, die man nicht haben kann, sind extrem interessant, denn unser Ego kommt mit Zurückweisung sehr schwierig klar! Ich habe gelernt, die eigenen Bedürfnisse zuzulassen. Habe meine Mädels und auch mich bestärkt, wenn sie einen „Rückfall“ hatten und sich mit ihm wieder getroffen haben! Ja, es bringt uns zwar nicht weiter, aber meiner Meinung nach, hat es einen bestimmten Grund warum man noch nicht loslassen kann! Ich habe mich Tage lang mit meinen Gedanken beschäftigt, wieso es mir so schwer fällt loszulassen! Habe immer wieder versucht in Kontakt zu bleiben und demjenigen entgegen zu kommen! Mein Umfeld hat immer nur den Kopf geschüttelt. Und irgendwann habe ich mich nicht mehr getraut darüber zu reden, vor lauter Peinlichkeit, dass ich zulasse, dass ich meinen Selbstwert mit Füßen trete. Aber ich habe es einfach gebraucht!

NZ_dolphins_marina2.jpg

Das Wichtigste in dieser Zeit war für mich, dass ich meine Leidenschaft und Self-Time hatte, in die ich mich stürzen konnte! Denn schnell geraten wir in einen Strudel voller Selbstmitleid und bleiben oft dort hängen! Anfangs habe ich mich z.B. sehr gewehrt, offen gegenüber neuen Männern zu sein! Wie haben meine Mädels immer so schön gesagt, „Du musst dich jetzt ablenken, und dabei ist alles erlaubt!“. Und so schön es klingt, war mir meist gar nicht danach, denn ich war viel zu verletzt in diesem Moment!

OUR TIME IS NOW!

Aber ich kann dir sagen, deine Zeit wird kommen! Gehe raus und versteck’ dich nicht! Reisen ist für mich ein extremer Life-Changer! Von der Situation Abstand zu nehmen, wieder mehr zu mir zu finden und meine Wahrnehmung neutraler zu betrachten! Außerdem wird mir beim Reisen schnell klar, wie klein die Probleme zu Hause eigentlich sind und wie schön es ist nicht von anderen Menschen abhängig zu sein!

Aber bitte, zwinge dich nicht deine Gedanken zu verdrängen, sondern gehe durch die Traurigkeit dieser Zurückweisung! Unser Ego braucht die Zeit, diese Verletzung zu heilen und Abschied von der Illusion zu nehmen, von der man Tage, Wochen, Monate oder sogar Jahre geträumt hat! Das kann einerseits sehr viel Angst machen, denn aus Erfahrung kann ich sagen, das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl ist schnell mal im Keller. Man ist extrem schlapp, todtraurig und könnte die ganze Zeit nur heulen.

_DSF1073.jpg

Der Lichtblick besteht dennoch, diese Zeit hat mich sehr geprägt und ich habe mich danach anders wahrgenommen! Mit tiefster Dankbarkeit auf das Ganze zurück zu schauen, hat mir eine unendliche Freiheit gegeben und mich wachsen lassen! Ich habe die Angst umgewandelt in Mut und Respekt vor mir selbst. Meist erkennt man das erst im Nachhinein, warum Dinge so passieren. Und wenn du genau hinsiehst, kannst du für dich immer etwas lernen.

Und denke daran, nehmt es nicht so ernst! Denn wenn man sich von etwas verabschiedet, darf man das auch zelebrieren!

_MSP1767.jpg
Marina Scholze